Eine arbeitsreiche Woche liegt hinter mir. ak_300513_1Teilweise war ich mit 6 Hunden gleichzeitig unterwegs. Das ist bisheriger Rekord, mehr müssen es aber auch absolut nicht sein. Hinzu kamen noch jede Menge Gespräche mit neuen Kunden.

 

 

 

ak_010613_3Das Kaninchentrio Loona, Jumper und Pocki sind mittlerweile eine problemlose Gruppe geworden und ich mache mir kaum Sorgen, dass es nochmal Stress geben wird. Wenn sie nach dem Tierarzt-Termin am Montag wieder ins Außengehege umziehen, wird es vielleicht nochmal kurzzeitig zu Rangeleien kommen, aber mittlerweile wird hier drin gekuschelt und sich gegenseitig geputzt, so dass ich das Projekt Vergesellschaftung mit ruhigem Gewissen als geglückt beendet bezeichnen kann. Am Dienstag bekommt das Pensionszimmer dann eine Grundreinigung und ist dann wieder für die nächsten tierischen Notfälle startklar. Ebenso muss ich Montag und Dienstag noch diverse Boxen und Käfige säubern und desinfizieren, langweilig wird mir also bestimmt nicht.

 

Am Montag zogen die Wildkaninchen in ein Außengehege und man merkte sofort eine große Scheuheit. Aufgrund dessen beschlossen wir, sie heute auszuwildern.

Am Donnerstag lag eines der drei dannak_010613_1 plötzlich tot im Gehege, ohne äußerliche Spuren und scheinbar genauso plötzlich gestorben, wie auch das vierte vor einigen Wochen. Da die zwei Verbliebenen von Tag zu Tag scheuer wurden, entließ ich sie vorhin dennoch gemeinsam in die Freiheit. Hoffen wir das Beste für die beiden, jetzt bleibt ihnen zumindest der Streß des Eingesperrt-sein erspart, vielleicht lag es ja auch daran.

ak_010613_2

Die junge Dohle hält sich bisher ganz wacker, auch wenn sie manchmal gern mehr fressen dürfte. Zumindest ist das Federkleid jetzt soweit geschloßen, dass sie demnächst sicher die ersten Flug-Versuche starten kann.