Die letzten Tage war viel zu tun, die Fotoaktion lief ja, und wir hatten sehr viel Spass bei den Shootings. Wer diesmal nicht dabei sein konnte, der fühlt sich vielleicht etwas getröstet, wenn ich schon einmal durchblicken lassen kann, dass eine Wiederholung im Spätfrühling/Frühsommer bereits geplant ist. Natürlich hab ich mir die Möglichkeit nicht nehmen lassen, auch meine Tiere und Familie fotografieren zu lassen und so werden hier demnächst einige Bilder ausgetauscht oder erweitert, sobald ich ein wenig Ruhe hatte um die Unmenge an Bildern zu sichten. Aber hiermit möchte ich mich noch einmal bei der Fotografin Ursula Heinelt bedanken, sie hat tolle Arbeit geleistet 🙂
Am Montag kam noch eine völlig entkräftete Taube an, die nicht mehr in der Lage war zu fliegen ak_060912und an schwerem Durchfall litt. Nach Antibiotika-Gabe der letzten Tage hat sie sich nun schon etwas berappelt, der Durchfall ist weg und die Chancen stehen nicht mehr ganz so schlecht, dass sie durchkommt. Laut Tierärztin handelt es sich zwar schon um ein älteres Tier, aber es bleibt zu hoffen, dass ihre Entkräftung vielleicht doch nur durch einen Darmkeim bzw. den Durchfall zustande kam. Nun sitzt sie mittlerweile im Käfig und wird dort mit Futter und weiteren Antibiotika-Gaben aufgepäppelt. Da sie allerdings bis auf die Knochen abgemagert war, muss sie erst noch zunehmen, um dann ihre Muskeln auch wieder trainieren zu können. Na mal sehen, wir schauen einfach mal. Bisher ist sie zumindest munter und plustert sich ordentlich auf, wenn man an den Käfig geht.

Die Kätzchen entwickeln sich weiterhin prächtig, sauen aber immernoch massiv beim Fressen herum, besonders die schwarz-weiße Katze und einer der roten Kater liegen immer mehr im Napf als dass sie daraus fressen. Aber da zumindest der große rot-weiße Kater es mittlerweile sehr gut raus hat sauber zu fressen und mittlerweile beim Baden außen vor gelassen werden kann, ist die Hoffnung nicht ganz unbegründet, dass es demnächst auch bei den vier anderen klappen könnte. Kommt Zeit, kommt Sauberkeit. Nun muss erst einmal einiges aufgearbeitet werden, was in den letzten Tagen liegen geblieben ist.
Für einen zweijährigen Australien-Shepherd-Rüden aus Heiligenhafen wir ein Gassigänger benötigt, näheres dazu finden Sie unter ‚Hilfe gesucht‘