Die Freude über die Sonnenstrahlen währte nicht lange, denn seit Donnerstag haben wir hier einen sehr unangenehmen Sturm, der einfach nicht nachlassen will. Heute nacht kam dann auch noch Schneefall hinzu und bereits heute morgen kämpften wir beim Spaziergang nicht nur mit dem Schneesturm, sondern auch mit kniehohen Schneeverwehungen. Da auch heute weder Sturm noch Schneefall nachgelassen haben sieht unser Garten nun mal wieder aus wie Winter Wonderland und wir mussten den Nachmittagsspaziergang eben ausfallen lassen. Bei Windgeschwindigkeiten über 50 km/h kann man sich schon im Garten kaum auf den Füßen halten und so begnügen sich Buddy und Dumbledore mit dem Garten und hoffen mit uns gemeinsam, dass das Grauen bald vorbei ist, auch wenn der Wetterbericht etwas anderes sagt.

ak_100313

Zum Glück haben die Kaninchen noch einen kleinen Heuvorrat in ihrer Hütte, denn an den Schuppen wo Holz und eben auch Heu lagern kommen wir beim besten Willen auch nicht ran, davor liegen die Schneewehen teilweise hüfthoch und höher. Wenigstens IM Hasengehege ist es einigermassen windstill, da das Gehege von allen Seiten mittlerweile zugeschneit ist. Loona störts aber scheinbar weniger, auch wenn im Gehege bestimm tauch 5-10 cm Schnee liegen. Und Jumper verkriecht sich bei dem Wetter sowieso lieber, aber als ich ihn gestern sah, schien er gut drauf zu sein.

Trotzdem hat hier so langsam keiner mehr Lust auf das weiße Zeug. Außer die Hunde natürlich aber selbst denen ist der Wind langsam zuviel.