Dass wir ja länger keine unplanmäßigen Tierarztbesuche hatten, musste Loona heute dringend ändern. Beim Füttern zeigte sie keinerlei Interesse am Futter und legte sich immer wieder hin, auch war ihre Atemfrequenz erhöht. Nach kurzer Rücksprache mit unserem Stamm-Tierarzt sind wir dann vorhin noch zu einer Tierärztin von der Insel gefahren. Dort stellte sich zum Glück jedoch heraus, dass Loona sich wohl „nur“ den Magen verdorben hat. Nun bekommt sie Rotlicht, ein paar Sachen gegen Übelkeit und morgen schauen wir dann nochmal bei der Tierärztin vorbei. Sie zeigte sich aber gerade schon wieder deutlich munterer, als ich sie zurück zu Pippi setzte.

%d Bloggern gefällt das: