Der Tierarztbesuch am Mittwoch lief dann doch entspannter als von allen Seiten befürchtet, auch Linus blieb diesmal mit Handtuch über dem Kopf ruhig im Käfig sitzen und ließ alles über sich ergehen, ohne zu murren. Kurzfristig hatte ich beschlossen, auch noch die 1jährige Häsin meiner Kundin abzuholen, und auch gleich mitzunehmen um sie impfen zu lassen, damit spar ich mir die Extra-Fahrt wegen der Kleinen nächste Woche und kann nun morgen endlich mit der Vergesellschaftung beginnen. Das Freigehege steht bereits, es muss morgen früh nur noch fertig eingerichtet werden und dann kann es losgehen. Allerdings blieb Loona, wie die junge Dame heißt noch bis heute bei ihren bisherigen Besitzern, damit diese sich in Ruhe verabschieden konnten. Ohnehin wäre es hier platzmäßig mit 3 Kaninchenkäfigen dann doch langsam ein wenig umständlich geworden, für eine Nacht geht das aber. Und auch Linus und Francis sollen morgen das erste Mal die große Freiheit auskosten dürfen. Ich habe zwar immernoch die Sorge, dass vor allem Linus die Freiheit zu sehr liebt, aber das Risiko wird auch nicht kleiner, wenn wir damit noch länger warten.  Nun hoffe ich nur, dass das Wetter mitspielt, aber mal sehen.