Gestern nachmittag wurde ich von einer Tier-ak_200412_1ärztin kontaktiert: Der Hund einer Familie hatte ein Kaninchennest ausgebuddelt, vier Kaninchen konnte die Familie retten, das Fünfte fiel dem Hund leider zum Opfer. Die Kleinen sind noch recht jung, geschätzt eine Woche gerade mal alt. Je jünger, desto schwieriger ist eine Aufzucht, aber wie heisst es so schön, wer nicht kämpft, hat schon verloren. Nun heisst es also seit gestern abend im 4-Stunden-Rhythmus füttern. Glücklicherweise nehmen die Kleinen nun einigermassen die Flasche an, auch wenn Ihnen noch Übung fehlt. ak_200412_2Aber mal schauen.

Ob sie überleben steht noch in den Sternen, sie sind aber recht aktiv, was mir Mut macht. Über die Auswilderung mache ich mir dann später einen Kopf, erst einmal heisst es schauen, die Zwerge durchzubekommen, damit sie vielleicht später auch mal so „groß“ werden wie mein Zwerg Pippi und Loona

ak_200412_4ak_200412_3