Besseres Wetter für den Urlaub hätten wir uns ja nicht wünschen können. Bis auf zwei Nachmittage Sonne satt, so dass die Kinder voll auf ihre Kosten kamen. Bei Puckys Züchterin haben wir dann die letzte Spendendose für Ida abgeholt und nachdem Idas Besitzer gebeten haben, dass wir zählen, erfuhr ich dann auch, dass die Spendenaktion für die OP der kleinen Maus ein voller Erfolg war. Obwohl wir alle es nie erwartet hätten, ist es tatsächlich gelungen, über 3000 € zusammen zu bekommen. Somit sind die Kosten der OP mit Sicherheit gedeckt. Gestern nachmittag sprach ich mit Idas Frauchen, die berichtete, dass die Voruntersuchungen zu aller Zufriedenheit gelaufen sind und heute nachmittag um 16 Uhr geht Ida-Maus in den OP, also alle dann mal kräftig die Daumen drücken, dass alles glatt verläuft. Kontoauszüge und die Auslosung des Spenden-Gewinnershootings erfolgen dann am Wochenende, wenn Ida wohlbehalten wieder daheim ist. Und dann ewartet Ida auch noch eine weitere Überraschung, wenn sie wieder hier ist. Denn ich habe von der Züchterin nicht nur die Spendendose mitbekommen, sondeSusi_1rn auch wieder einen Hund auf Pflegestelle übernommen. Idas Mama Susi, eine American-Cocker-Hündin ist jetzt kastriert und aus der Zucht ausgeschieden. Sie ist gesund und sucht nun ein zu Hause auf Lebenszeit. Einzig mit Futter muss man bei ihr vorsichtig sein, denn sie frisst alles, was sie finden kann und neigt ein wenig zum dick werden. Also braucht sie verantwortungsvolle Neubesitzer, die sich dieser Aufgabe bewusst sind. Ansonsten steht sie mit 6,5 Jahren in der Blüte des Lebens. Susi bekommt natürlich ihre eigene Seite.

Das nächste größere Event ist die Fototour Fehmarn mit der Fotografin Ursula Heinelt. Ab dem 6. Juni bietet Ursula Heinelt auf der Insel und Umgebung Shootingangebote für jeden Geldbeutel an, Termine kann man entweder bei mir oder bei der Fotografin direkt buchen. Da sie einige Tage eher anreist, ist auch ein vorheriges Kennenlernen kein Problem. Und wie immer erhalten meine Kunden einen kleinen Sonderrabatt auf die Shooting-Preise. Also holen Sie sich ihr persönliches Angebot.

Ich persönlich bereite mich auf ein Seminar an der Tierärztlichen Hochschule in Hannover vor, welches in 4 Wochen statt finden wird. Und am Wochenende werde ich, wenn nichts dazwischen kommt, die Hundemesse in Neumünster besuchen, um mich wieder auf aktuellsten Stand zu bringen und neue Kontakte aufzubauen.

ak_270514_1Pucky allerdings muss dringend ein bisschen Training absolvieren. Im großen und ganzen schlug sie sich zwar ganz ordentlich im Urlaub, jedoch machte sie ein Heidentheater, als es darum ging, sich scheren zu lassen, so dass es kaum möglich war, sie zu scheren. Also heißt es Training, Training, Training, damit sie sich an Schermaschine und Stillstehen gewöhnt. Denn wenn wir das so lassen, ist es irgendwann nicht mehr möglich, sie zu scheren oder nicht ohne Sedierung und das muss ja nun nicht sein. Wobei ich nicht recht nachvollziehen kann, woher ihre Angst kommt, schließlich wurde sie schon als Welpe geschoren und macht bei mir nicht so ein Theater, wenn es ums kämmen geht. Bin gespannt, was sie macht, wenn ich hier die Schermaschine anschalte…

 

Ach und Max‘ Pfote ist wieder komplett verheilt und er darf dann auch endlich wieder raus. Nun muss es nur wieder aufhören zu wehen hier.

%d Bloggern gefällt das: