mobile Tierbetreuung

Was heißt mobile Tierbetreuung?

Bei der mobilen Tierbetreuung verbleibt das Tier im gewohnten zu Hause und wird dort versorgt. Dabei komme ich je nach Absprache und in Abhängigkeit der Tierart 1-2x tgl. vorbei und versorge das Tier mit Futter, Wasser, Streichel- und Spieleinheiten. 

Ist das prinzipiell günstiger?

Könnte man im ersten Moment meinen. Aber die Verantwortung, die ich für das Tier übernehme ist eigentlich noch höher, als wenn es sich hier bei mir befindet. Außerdem kommen hier natürlich die Fahrkosten dazu. Je nach Entfernung kann die mobile Tierbetreuung sogar über dem Preis der Tierbetreuung bei mir liegen. 

Für wen kommt das in Frage?

Die mobile Tierbetreuung eignet sich sehr gut für Katzen und Kleintiere. Katzen geraten in einem fremden Umfeld schnell in Streß und sind meist auch eher mit sich und einem bekannten Artgenossen zufriedener, als in einer fremden Umgebung mit fremden Menschen und Tieren. Und auch den Freigang im gewohnten Umfeld kann man in diesem Rahmen ohne Probleme weiter gewähren. 

Kleintiere wie Kaninchen oder Meerschweinchen sind, sofern sie in einem größeren Gehege gehalten werden, auch während der Abwesenheit des Besitzers dort bestens aufgehoben.

Ausnahmen sehe ich in beiden Fällen nur dann, wenn es eine medizinische Notwendigkeit einer häufigeren Überwachung gibt. 

Ist das auch eine Möglichkeit für unverträgliche Hunde?

Prinzipiell ist das durchaus eine Unterbringungsalternative für unverträgliche Hunde. Allerdings würde ich diesen Weg nur in Ausnahmefällen empfehlen. Hunde sind sehr soziale Tiere und binden sich recht flott an Menschen. Ihnen macht eine veränderte Umgebung weniger aus als z.B. Katzen, hingegen leiden die meisten Hunde, wenn der Sozialkontakt zeitlich eher eingeschränkt ist.

Daher empfehle ich Hundebesitzern, deren Hunde sich absolut nicht für eine Hundebetreuung bei mir eignen gern eine alternative Unterbringungsmöglichkeit bei einem anderen Anbieter, der z.B. über mehrere Räume und bessere Möglichkeiten zur Einzelunterbringung verfügt als ich. 

Was kostet das?

Hier einen festen Preis zu nennen ist nicht ganz einfach, da hier mehrere Variablen hineinspielen. 

Die grundlegenden Preise für die Betreuung sind wie folgt:

Hund:                15,00 €/Tag

Katze:                 10,00€/Tag (jede weitere Katze zzgl. 3,00 € tgl.)

Kleintiere:         10,00 €/Käfig o. Gehege/Tag

Hinzu kommen Fahrtkosten von 0,45 € pro Fahrtkilometer.

Bei einer Betreuungszeit über eine längere Dauer, biete ich gern einen individuellen Rabatt an.